Frankfurter spenden Energie

Energiespende als Geschenkidee

Samstag, 17.12.2011, ab 14.30 Uhr  auf dem Merianplatz

Kleine persönliche Handlungen für den Klimaschutz

Den Stand-by-Schalter ausknipsen, festlich essen bei Kerzenschein oder sich abends in sein Lieblingsbuch vertiefen: Klimaschutz kann so einfach sein. Die dabei eingesparten Kilogramm CO2 schützen das Klima und lassen sich zu diesem Weihnachtsfest auch noch verschenken.  Am Wochenende vor Heiligabend können sich Passanten auf der Berger Straße auf der Suche nach einem originellen und persönlichen Geschenk daher besonders freuen:  Am Samstag, den 17. Dezember, findet ab 14.30 Uhr der Auftakt der Aktion „Energiespende“ auf der Berger Straße am Merianplatz statt.

Frankfurterinnen und Frankfurter haben am Stand des Energiereferats die Gelegenheit, sich zu einer einfachen, klimaschonenden Aktivität zu bekennen und dabei eine ideelle Stromspende abzugeben. Im Gegenzug gibt es eine individuelle Geschenkurkunde mit attraktivem Foto und persönlicher Widmung. Wer mitmacht, nimmt zudem automatisch am Gewinnspiel um wertvolle LED-Lampen teil.

Die ersten 50 Spender schützen dabei doppelt das Klima: Neben ihrer persönlichen Stromspende können sie Paten der neuen Beleuchtung am Weihnachtsbaum der Unteren Berger Straße werden und zusätzlich jede Menge Kilowattstunden und CO2 einsparen. Bisher ist der Baum noch mit herkömmlichen Glühbirnen bestückt, die im Laufe des Nachmittags gegen klimafreundliche LED-Lampen ausgetauscht werden. Die Weihnachtsaktion auf dem Merianplatz wird von der Interessengemeinschaft „Untere Bergerstraße“ e.V. unterstützt, die dort zudem jedes Jahr die längste, bereits mit Ökostrom versorgte Lichterkette Frankfurts installiert.

Die „Energiespende“ schlägt Frankfurterinnen und Frankfurtern ganz einfache Handlungen vor, die ihre eigenen klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen sofort verringern: Wäsche aufhängen, eine LED-Lampe einsetzen, den Stand-by-Schalter umlegen und vieles mehr. Die individuell eingesparte Energie wird nicht nur sofort ausgerechnet, sondern kann umgehend gewidmet werden: einem Ort, dem Haustier, dem Baum im Garten, der Großmutter oder dem (Paten-)Kind oder etwas anderem, das dem Energiespender im Sinne des Klimaschutzes besonders viel Wert ist.

An der Energiespende können Sie hier teilnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.