Bornheim, Nordend und Ostend sparen Strom

Gemeinsam Stromsparen

Auf dem Weg zur Green City möchte Frankfurt die stadtweiten CO2-Emissionen halbieren. Das kann gelingen: Wer effiziente Technik nutzt und Stromfresser verbannt, kann sehr viel sparen. 250 Euro sind schnell drin, wie unsere Erfahrungen unserer bisherigen Teilnehmer am Förderprogramm „Frankfurt spart Strom“ zeigen. Und: Das Klima profitiert durch geringere CO2-Emissionen.

100 Haushaltsberatungen

Wer aktiv werden will, dem bieten wir eine kostenlose Stromsparberatung im eigenen Zuhause. Unsere Stromsparhelfer führen bei Ihnen Verbrauchsmessungen durch, Ermittlung Ihr Einsparpotenzial und stellen ein individuelles Stromsparpaket zusammen. Für die ersten 100 Haushalte ist die Beratung kostenlos. Sie machen mit!

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Stromsparberatung“ an mitmachen@frankfurt-spart-strom.de. oder Sie nutzen unsere Stromspar-Hotline 069 212 – 39090. Wir helfen Ihnen gern weiter.

10 Gewerbeberatungen

Im Rahmen der Kampagne bieten wir 10 Unternehmen (kleine- und mittlere Gewerbebetriebe) kostenlose Stromsparberatungen. Die Beratung wird durch einen erfahrenden KfW-Berater durchgeführt. Die Beratung ist eine Voraussetzung, um vom Förderprogramm zu profitieren, denn hierfür erhalten Frankfurter Gewerbebetriebe 10 Cent pro eingesparter kWh. Mehr Informationen zum Gewerbeprogramm finden Sie unter: www.frankfurt-spart-strom.de/gewerbe

Stromsparteam auf dem Bornheimer Wochenmarkt

Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen. Am 24.03 geht es los. Treffen Sie uns am Samstag auf der Bergerstraße/Ecke Wiesenstraßen gleich gegenüber dem Wochenmarkt. Gern sind wir behilflich und entlarven Ihre nicht genutzten Stromsparmöglichkeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.