Stromsparen bei Kühl- und Gefriergeräten

Ein leichter Reifansatz an den Innenwänden der Kühl- und Gefriergeräte ist ganz normal. Wird der Reif dicker oder bildet sich eine Eisschicht, erhöht sich der Stromverbrauch. In diesem Fall sollte man das Gerät abtauen. Bei übermäßiger Reifbildung sollten Sie die Türdichtung überprüfen und gegebenenfalls auswechseln.

Die so genannte No-Frost-Funktion verhindert Eisbildung in Gefrierfächern, lästiges Abtauen entfällt, allerdings verbraucht sie zusätzlich Energie. Die No-Frost-Funktion ist daher nur dann sinnvoll, wenn durch häufiges Öffnen des Gefrierfachs verstärkt Feuchtigkeit eintritt.

Stellen Sie Ihren Kühlschrank nicht neben Wärmequellen und die Gefriertruhe an einen kühlen Ort.

  • Eine Vereisung von fünf Millimetern erhöht den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks um 30 %.
  • Die optimale Kühlschranktemperatur liegt bei 7°C, bei einem Gefrierschrank bei -18°C.
  • Geräte der Effizienzklasse A++ sparen im Vergleich zu A-Geräten 45% Strom.

1 Kommentar

  1. Melik Hanceroglu

    Sehr gute tipps zum Kühlschrank!
    Wenn man ein paar dinge beachtet kann man eine menge auch sparen im Haushalt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.