Stromsparen beim Waschen und Trocknen

Auch ohne gleich eine neue energiesparende Waschmaschine anzuschaffen, können Sie beim Waschen eine weiße Umweltweste haben. Dass die Maschine selbst mit Mengenautomatik nicht nur halbvoll laufen sollte, ist fast schon Allgemeingut. Weniger bekannt: Waschtemperaturen um 30°C reichen meist vollkommen aus. Kalt aktive Waschmittel reinigen sogar bei noch geringeren Temperaturen. Probieren Sie außerdem, ob es ohne Vorwäsche geht. Das spart rund ein Viertel der Energie und schont Ihre Kleidung.

Wenn Sie auf den Trockner nicht verzichten können, hilft es, vorher gut zu schleudern. Erheblich billiger und ganz klimafreundlich trocknet die Wäsche auf Leine oder Wäscheständer.

  • Bei 160 Waschgängen pro Jahr mit 30° statt 60°, Verzicht auf Vorwäsche und Trockner können Sie 720 kWh und 150 Euro sparen.
  • Diese Maßnahme führt zur Vermeidung von 490 kg CO2 pro Jahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.