Frankfurt als einziger deutscher Bewerber für „European Green Capital“

19 Städte bewerben sich für 2014
Im Wettbewerb um die europäischen Umwelthauptstadt 2014 kann sich Frankfurt mit der europäischen Champions League messen. Die EU hat nun mitgeteilt, dass insgesamt 19 Städte um den Titel konkurrieren.

Als einzige deutsche Stadt tritt Frankfurt gleich gegen mehrere europäische Hauptstädte an: Paris, Brüssel, Kopenhagen, Wien und Ljubljana. Aber auch andere starke Wirtschaftsmetropolen wie Rotterdam und Turin wollen zeigen, dass Nachhaltigkeit sich nicht auf Naturparks beschränken kann, sondern die industriellen Kerne Europas betrifft.

Aus Belgien treten gleich drei Städte an. Neben Brüssel sind das Antwerpen und Gent. Auch aus Großbritannien kommen drei Bewerber: Bristol, Newcastle und Stoke on Trent. Stark vertreten ist diesmal auch Südosteuropa mit Brasow (Rumänien), Thessaloniki (Griechenland) und den beiden türkischen Städte, Bursa und Trabzon. Aus Finnland bewirbt sich Tampere, aus Spanien Zaragoza.

„Das starke Feld der Mitbewerber zeigt, dass andere Metropolen nicht schlafen“, sagte Umweltdezernentin Manuela Rottmann. „Wir können stolz darauf sein, es als einzige deutsche Stadt mit grünen Champions wie Kopenhagen aufzunehmen. Allein dieser Wettbewerb stärkt uns schon auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Stadt.“

Aktuelle Informationen über die Bewerbung gibt es auf der neuen Homepage http://www.frankfurt-greencity.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.