LED’s zwischen Klimaschutz und Lifestyle

XING-Event mit dem Energiereferat der Stadt Frankfurt

Ein außergewöhnliches Ambiente hatte sich XING-Frankfurt und das Energiereferat der Stadt Frankfurt für das Event „LED-Lichtdesign & Ambiente“ – feat. Lichtdesignerin Mona Khamis“ ausgesucht. Das Teppichdesigngeschäft Fashion for Floors an der Hanauer Landstraße – dessen Eigentümer schon das monegassische Königshaus beliefert hatte – bot den Rahmen für die Veranstaltung mit dem Thema Einrichtungsdesign mit LED-Beleuchtung. Die ungewöhnliche Location machte auch die besondere Atmosphäre dieses Abends aus, zu dem sich – trotz des schlechten Wetters – etwa 80 Besucher eingefunden hatten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Tillmanns leitete Florian Unger vom Energiereferat der Stadt Frankfurt zum eigentlichen Thema des Abends über. Der Vorstellung des Förderprogramms der Stadt Frankfurt – Frankfurt spart Strom – und den Klimazielen der Mainmetropole folgte die Präsentation der Lichtdesignerin Mona Khamis. Es wurde deutlich gemacht, dass LED-Leuchten die kommende Generation der Energiesparlampen sind und eine ganze Palette verschiedener Lichtfarben bieten, die perfekt für das eigene Innendesign genutzt werden können. Anhand einer nachgestellten Wohn- und Arbeitssituation konnten sich die Gäste selbst davon überzeugen, wie LED-Beleuchtung in den eigenen vier Wänden und am Arbeitsplatz wirkt und dass es qualitativ keinen Unterschied zu traditionellen Leuchten gibt – im Gegenteil: Der Abend zeigte, dass Lifestyle und Klimaschutz kein Widerspruch sind.

Gewinnspiel: Exklusive Lichtberatung daheim

Als zusätzliche Überraschung gab es für die Besucher ein Gewinnspiel. Wer die Fragen auf der verteilten Gewinnspielkarte richtig beantwortete hatte, konnte eine exklusive Lichtdesign-Beratung durch Mona Khamis für die eigene Wohnung sowie eine Ausstattung mit LED Leuchten gewinnen. John-Patrick Wowra, Softwareingenieur aus Frankfurt, hatte das große Los gezogen: „Wir finden die neuen LED’s klasse. Besonders die Lichtwärme der Lampen ist großartig und ganz klar eine Verbesserung gegenüber Energiesparlampen“, so Wowra nach der Beratung durch Frau Khamis. John-Patrick Wowra und seine Lebensgefährtin nutzen die LEDs im Wohnbereich und in der Küche: „Im Wohnzimmer wirken die Lampen einfach am besten und schaffen gerade in der kalten Jahreszeit, wenn es draußen früh dunkel wird, eine besonders angenehme Lichtatmosphäre“. Das junge Paar hat vor, komplett auf LED-Beleuchtung umzusteigen, um den Stromverbrauch weiter zu reduzieren: „Darauf haben wir schon immer geachtet. Dass die Stadt Frankfurt jeden einzelnen fürs Stromsparen auch belohnt, finden wir echt toll und die Förderprämie Frankfurt spart Strom haben wir jetzt auch beantragt.“

 

Erfahrungen anderer Teilnehmer haben gezeigt, dass Prämie und Stromersparnis einen Vorteil von 200 € und mehr ergeben können. Viele schöne Dinge ließen sich mit dem Geld anstellen. Auf jeden Fall wären mehrere neue LED-Lampen drin – und damit eine lohnenswerte Investition eine angenehme Wohnatmosphäre und in die persönliche Klimaschutzbilanz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.