„Frankfurt spart Strom“ in Bornheim, im Nordend und im Ostend

Stromspar-Kamapgen BornheimNach unserer Stadtteilaktion in Ginnheim kommt „Frankfurt spart Strom“  ins Ostend, ins Nordend und nach Bornheim. Am Samstag, den 24.03.2012 beginnt unsere Kampagne auf dem Bornheimer Wochenmarkt. Bis Ende Mai ist das Stromsparteam regelmäßig am Samstag dort anzutreffen.

Kostenloses Beratungsangebot Haushalte in Bornheim, im Nordend und im Ostend

100 Haushalte aus den drei Stadtteilen haben die Chance auf eine kostenlose Stromsparberatung in ihrer Wohnung. Wer sich beim Energiereferqt meldet, bekommt Besuch von einem Stromsparberater, der hilfreiche  Tipps und Tricks zum Stromsparen gibt. Wer sich für eine Beratung interessiert, kann sich unter mitmachen@frankfurt-spart-strom.de oder unter 212-39090 anmelden.

Stromspar-Workshops

Sie wollen ihren versteckten Stromfressern selbst auf die Schliche kommen? Dann ist der Stromsparworkshop genau das richtige für Sie. Die Kirchengemeinde St. Josef und der Vereinsring bieten zusammen mit dem Energiereferat zwei Stromspar-Workshops an. Dabei erklärt unser  Berater, wie man Stromfresser im Haus aufspürt und bares Geld spart. Auf unsere website finden Sie in Kürze nähere Informationen zu den Terminen und den Veranstaltungsorten.

Beratungen für Unternehmen, Vereine und Kirchen

Neben Privathaushalten hat das Energiereferat  auch Unternehmen, Vereine und Kirchen der Stadtteile Bornheim, Nordend und Ostend ein besonderes Angebot.  Das Energiereferat vergibt insgesamt zehn kostenlose Stromspar-Beratungen für Gewerbetreibende. Diese Beratung  ist die Grundlage für das Förderprogramm der Stadt , denn aus dem ermittelten Einsparpotential wird die Fördersumme errechnet. Pro eingesparter Kilowattstunde erhalten Unternehmen 10 Cent Investitionszuschauss, maximal werden 30 Prozent der Investitionskosten übernommen. Einige Bornheimer Unternehmen haben dieses Angebot bereits ins Anspruch genommen, wie Spielwaren Meder oder die Bäckerei Eifler.

Spiel- und Haushaltswarengeschäft Meder

Spielwaren Meder StromsparberatungDas Spielwarengeschäft Meder in der Bergerstraße besteht seit 135 Jahren und bietet ein breites Angebot an Spielwaren, Modellbahnen, Geschenkartikeln und Haushaltswaren.  In einem Vor-Ort-Termin hat unser Stromsparberater ermittelt, dass im Laden pro Jahr fast 40.000 kWh eingespart werden könnten, wenn die vorhandende Beleuchtung gegen effiziente LED-Lampen getauscht werden würde.  „Dadurch kann das Geschäft jährlich bis zu 9.000 Euro sparen“, so der Energieberater. Investiert der Inhaber in die neue Beleuchtung, dann bekommt  er von der Stadt Frankfurt eine Förderung von rund 4.000 Euro.

Bäckerei Eifler

Bäckerei Eifler StromsparberatungDie Bäckerei Eifler bietet im gesamten Frankfurter Raum in über 55 Filialen Brot, Brötchen und Gebäck an. In der Filiale in der Bergerstraße hat der Energieberater ein Stromsparpotenzial von 2300 Euro oder 12. 800 kWh pro Jahr ermittelt. Die Einsparungen werden durch Verbesserungen bei der Lüftungsanlage, der Heizung und der Beleuchtung erreicht. Und die Filiale in Bornheim ist erst der Anfang. Die Bäckerei Eifler hat große Pläne: nach und nach sollen alle Filialen einem Stromspar-Check unterzogen werden, denn Ziel des Inhaber ist es, in allen Läden energieeffizeint zu arbeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.