Einladung zum Beratertag am 12.06.2012, 16 Uhr

Stromsparmaßnahmen, energetische Sanierung oder Heizungserneuerung – welche lokalen Fördermittel kann man hierfür nutzen? Die Stadt Frankfurt am Main, die Mainova AG und der Energiepunkt Frankfurt e.V. laden Energieberater, Handwerker, Architekten und Planer herzlich zu einer Infoveranstaltung über Frankfurter Förderprogramme ein. Vertreter der drei Institutionen informieren, welche Förderungen und Zuschüsse Gewerbebetrieben und Hauseigentümern in Frankfurt zur Verfügung stehen.

 Die Veranstaltung findet am Dienstag, 12.06.2012 um 16 Uhr
im Ernst May Saal des Stadtplanungsamts, Kurt-Schumacher-Str. 10 in Frankfurt statt.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich per Fax unter 069 212 39472 oder E-Mail an
energiereferat@stadt-frankfurt.de bis zum 08.06.2012 an. Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen erhalten für die Teilnahme Fortbildungspunkte.

Ablauf Beratertag – Frankfurter Förderprogramme

15.30 Uhr Empfang bei Kaffee und Kuchen
16.00 Uhr Beginn 

  • Begrüßung durch Dr. Werner Neumann, Leiter des Energiereferats Frankfurt am Main und Vorstandsvorsitzender des Vereins Energiepunkt Frankfurt e.V.
  • Frankfurt spart Strom – Förderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen
    Florian Unger, Energiereferat Stadt Frankfurt am Main
  • Modernisierungsprogramm der Stadt Frankfurt am Main
    Susanne Kreinz-Klawitter und Damian Paris, Stadtplanungsamt Stadt Frankfurt
  • Mainova Klima Partner Programm
    Markus Kirchner, Mainova AG

17.30 Uhr Diskussion und Fragen
18.00 Uhr Ausklang bei Imbiss und Getränken

Anfahrt:
Mit den Straßenbahnlinien 11 und 12 oder mit den Buslinien 30 und 36: Haltestelle Börneplatz sowie
S- oder U-Bahn: Haltestelle Konstablerwache. Umliegende Parkhäuser sind über ein Parkhausleitsystem ausgeschildert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Monatlichen Stromspar-Newsletter abonnieren

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: E-Mail-Benachrichtigung ohne eigenen Kommentar.