Alle Blog-Artikel zum Schlagwort Waschmaschine

Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2013/2014″

EU-Label_KuehlgeraeteÜber unsere Stromsparberatungen wird regelmäßig die Frage an uns herangetragen, ab wann ist der Austausch meiner Altgeräte wirtschaftlich und unter Primärenergie-Gesichtspunkten sinnvoll? Diese Frage lässt sich nur relativ schwer pauschal beantworten. Wir haben uns für eine erste Einschätzung jedoch die Regel zugelegt, das das jeweilige Gerät, zum Beispiel ein Kühlschrank, mindestens 10 Jahr alt sein und im Vergleich zum Neugerät rund 170 kWh mehr im Jahr verbrauchen sollte.

Trifft dies auf ein Kühlschrank zu, dann kann die Suche nach dem wirtschaftlichsten Austauschgerät beginnen. In Deutschland werden 2013 im Handel etwa 2.400 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte angeboten. Die Auswahl ist also groß und unübersichtlich. Um hier nicht den Überblick zu verlieren veröffentlichen wir seit Jahren die Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte“. In der Broschüre sind besonders sparsame Modelle üblicher Bauart und Größenklassen zusammengestellt. Die Veröffentlichung soll als Orientierung dienen, wenn Sie auf niedrige Strom- und Wasserverbräuche achten wollen.

Bei Kühl- und Gefriergeräten reicht die Skala des EU-Energielabels von aktuell A+++ bis D. Die Skaleneinteilung hat sich in den vergangenen Jahren jedoch erheblich geändert. Vor Jahren waren alle A-Geräte als besonders sparsam eingestuft. Diese Regelung gilt jedoch nicht mehr. Die Klassifizierung A+++ steht nun für besonders effizient, A++ ist bereits mäßig und Geräte mit A+ oder A sollte eher gemieden werden. Nur bei Waschtrocknern reicht die EU-Energielabel Skala von A bis G. Einen guten Überblick zum aktuellen Stand des Euro-Labels finden Sie in der Broschüre übersichtlich dargestellt.

Hier finden Sie die Brüschüre der besonders sparsamen Haushaltsgeäte zum Download.

Liste „besonders sparsame Haushaltsgeräte“ aktualisiert

Waschmaschinen, Wäschetrockner, Spülmaschinen, Kühlschränke und Gefriertruhen sind die so genannte „weiße Ware“ im Haushalt. Sie sind in der Regel Anschaffungen für mehrere Jahre, die zuverlässig und beständig sein sollen. Da bei vielen Altgeräten die langfristigen Betriebskosten deutlich höher ausfallen als der Kaufpreis, lohnt sich oft die Anschaffung eines neuen, sparsamen Gerätes. Durch den niedrigen Wasser- und Stromverbrauch entlastet ein energieeffizientes Gerät die Umwelt und den Geldbeutel.

Die Verbraucherunterschiede sind hierbei bemerkenswert: Bei Waschmaschinen verursacht ein um 20 Liter höherer Wasserverbrauch in 15 Jahren rund 300 Euro Mehrkosten. Der effizienteste Kühlschrank, wie  der Bosch KTL 16PW42, spart gegenüber dem ineffizientesten Modell in 15 Jahren knapp 600 Euro Stromkosten.

Waschmaschine EcotasteIn der Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2012/2013″  erfahren Sie, wieviel Strom weiße Ware verschiedener Hersteller verbauchen. Außerdem erhalten Sie eine Übersicht, was sich hinter dem „EURO-Label“ verbirgt und bei welchen Geräten welche Energieeffizienzklasse empfehlenswert ist.

Die aktualisierte Liste bietet einen Überblick über besonders sparsame Modelle in verschiedenen Größenklassen und Bauarten und basiert auf den Marktdaten von Oktober 2012.

Sie denken über die Neuanschaffung einer Spül- oder Waschmaschine, eines Wäschetrockners oder eines Kühlschrankes mit oder ohne Gefriertruhe nach? Dann informieren Sie sich hier über den aktuellen Markt an weißer Ware und über besonders sparsame Modelle.

Linktipps sparsame Elektrogeräte

Waschmaschine EcotasteWeihnachtszeit ist Geschenkezeit. Fernseher und Computer sind beliebte Weihnachtsgeschenke. Aber wie wär`s mit einem sparsamen Kühlschrank? Oder einer energieeffizienten Waschmaschine? Vielleicht eine dimmbare LED-Lampe für Gemütlichkeit im Wohnzimmer?

In unserer Linkliste haben wir Checks und Datenbanken für sparsame Elektrogeräte zusammengestellt. Die Checks verraten, ob sich ein Neukauf rechnet. In den Datenbanken findet man konkrete Modelle, die besonders wenig Strom verbrauchen. » weiterlesen

Stromspartipps von Fussball – Weltmeisterin Sandra Smisek

Sandra Smisek beim Torwandschießen Sandra Smisek (33) ist zweimalige Fußballweltmeisterin und Spielerin des 1. FFC Frankfurts. Sie ist WM-Botschafterin für die Stadt Frankfurt und unterstützt die Stand-by Kampagne der Stadt Frankfurt am Main.

Sie unterstützen die Kampagne Frankfurt spart Strom. Gehört das zum Job?
Ich mache das nicht, weil ich muss, sondern weil ich mich damit identifizieren kann. Ich bin da ein bisschen egoistisch. Stromsparen hilft nicht nur der Umwelt. Es entlastet auch mein Portemonnaie. Wenn sich das jeder auf den Hut schriebe, wäre dem Ganzen schon sehr geholfen. » weiterlesen

Stromsparen beim Waschen und Trocknen

Auch ohne gleich eine neue energiesparende Waschmaschine anzuschaffen, können Sie beim Waschen eine weiße Umweltweste haben. Dass die Maschine selbst mit Mengenautomatik nicht nur halbvoll laufen sollte, ist fast schon Allgemeingut. Weniger bekannt: Waschtemperaturen um 30°C reichen meist vollkommen aus. Kalt aktive Waschmittel reinigen sogar bei noch geringeren Temperaturen. Probieren Sie außerdem, ob es ohne Vorwäsche geht. Das spart rund ein Viertel der Energie und schont Ihre Kleidung. » weiterlesen