Waschen & Trocknen

…macht im durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt ca. 13,3% des Stromverbrauchs aus

Wäsche vor Waschmaschine

© Monika Wisniewska / Fotolia.com

Energieeffizient waschen und trocknen mit modernen Geräten: Der Stromverbrauch von Waschmaschinen und Wäschetrocknern ist abhängig von effizienter Nutzung, also z.B. von dem Verzicht auf Vorwäsche, der Wahl einer niedrigen Waschtemperatur oder dem bewussten Verzicht auf den Trockner. Doch neben der Nutzung spielt vor allem die Energieeffizienz der eingesetzten Geräte eine sehr große Rolle. Alte Geräte sollten deshalb gegen sehr energieeffiziente Modelle ausgetauscht werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, wie viel Strom Ihre Waschmaschine oder Ihr Trockner verbraucht, so können Sie ein Strom-Messgerät nutzen. Dieses wird einfach zwischen die Steckdose und den Verbraucher gesteckt und misst dann den Stromverbrauch Ihres Geräts. Durch Hochrechnungen können Sie dann den Jahresverbrauch Ihrer Waschmaschine oder Ihres Trockners ermitteln und mit den Verbrauchswerten von Neugeräten vergleichen.

Tipp: Das Ausleihen von Strom-Messgeräten ist an verschiedenen Stellen in Frankfurt am Main kostenlos möglich.

Wenn Sie in Erfahrung bringen möchten, ob sich der Austausch Ihres Geräts wirtschaftlich lohnt, dann empfiehlt sich die Nutzung einer Vergleichsliste im Internet. Über diese Datenbanken können Sie recherchieren, wie viel Energie aktuelle Vergleichsgeräte verbrauchen. Wir können z.B. folgende Datenbanken empfehlen: N.E.I.- Datenbank und Eco Top Ten. Energieeffiziente Geräte sind zwar meist teurer, doch eine höhere Investition rechnet sich oft schon nach wenigen Jahren.

Viele Informationen zum Strom- und Wasserverbrauch der Geräte sowie zu Waschwirkung etc. gibt Ihnen auch das EU-Energielabel, das bei Neugeräten immer angegeben wird.

Interessante Informationen rund ums Waschen finden Sie auch auf den Seiten des „Forum Waschen“,  einer Dialogplattform mit Akteuren, die sich für Nachhaltigkeit in den Bereichen Waschen, Abwaschen und Reinigen im Haushalt engagieren.

Weitere Tipps:

  • Verzichten Sie auf Vorwäscheprogramme.
  • Nutzen Sie energiesparende Programmfunktionen mit niedrigeren Temperaturen beim Waschen.
  • Schalten Sie Ihre Waschmaschine erst an, wenn Sie gefüllt ist. Das Anschalten einer halbvollen Waschmaschine verschwendet unnötig Energie.
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit auf den Trockner und trocknen Sie Ihre Wäsche an der frischen Luft und Sonne.
  • Wenn Sie doch einmal den Trockner verwenden, so füllen Sie ihn vollständig und nutzen Sie energiesparende Programmfunktionen.
  • Reinigen Sie regelmäßig das Flusensieb Ihres Trockners.

Im folgenden Video der Energieagentur NRW werden ebenfalls zahlreiche hilfreiche Tipps fürs energieeffiziente Waschen und Trocknen präsentiert: